6 Months New York City | New Video & Post Overview

New York Skyline filmed with a GoPro

Fuck it, ich geh nach New York“. Schon über ein Jahr her dass ich das gesagt habe. 6 Monate haben sie mich dann reingelassen und jetzt bin ich endlich dazu gekommen das ganze noch übrige Video-Material zu verarbeiten. Nach meinem ersten NYC-Video hier also nun das Zweite, ebenfalls komplett mit ner GoPro Hero 2 geschossen. Für so ne kleine Cam macht das Teil ganz schön krasse Videos aber zur Zeit verstaubt das Ding hier im Regal, denn seit paar Monaten fahren wir größere Geschütze auf.
Für die nächsten 4.19 Minuten muss euch allerdings GoPro Footage reichen.

Weiterlesen

Halb Dreißig in Hamburg

Halb dreißig bin ich geworden…und wieder ein Jahr älter. Wer jetzt meint, “halb dreißig” wäre 15, der überlegt lieber nochmal wie viel Uhr “halb 6″ ist. Das musste ich an meinem Geburtstag viel zu oft erklären. Strengt euch an verdammt! Bisschen Nerdism ist doch nicht zuviel verlangt.

Jedenfalls chill ich hier in Hamburg bei ner Mischung aus Beruf und Urlaub, lass mich “in der Schanze” einschneien und bekomme immer mehr Bock mich in der Hansestadt mal ne Zeit lang fest zu setzen. Lässige Leude die meinen Akzent nicht verstehen, hübsche Nachbarschaften die nur am 1. Mai in Brand stehen und Fischgeruch soweit die Nase reicht. Gibts was besseres?

Weiterlesen

Achja: Goodbye New York City – nachträglich [Fazit + Tipps]

Puh…schon zwei Monate bin ich wieder im Land der besseren Möglichkeiten und NYC rückt immer weiter in die Ferne. Bevor ichs jetzt also komplett vergesse, sage ich nochmal Goodbye – wenn auch etwas verspätet.

Sechs Monate in motherfucking New York zu leben hat seine Vorzüge, trotzdem wird die ganze Metropole etwas zu sehr gehyped. Das ganze Land wird zu sehr gehyped. Von den USA will ich hier aber garnicht anfangen, denn das hab ich schonmal erzählt. Jetzt gehts um NYC, aber auch da…

Weiterlesen

Am Ende wirds kacke, und dann schön

Also ich weiß ja nich, wies überlichweise bei euch läuft wenn ihr mal paar Monate in ein anderes Land umzieht, aber bei mir scheint es jedes Mal nen Monat vor Ende richtig lame zu werden, und ein, zwei Wochen vorm Heimflug dann nochmal richtig BAM!

“Merc Bar” – Mercer & Prince Soho, Manhattan

Versteht mich nich falsch, is nich so als ob ich das jeden Tag mache. Ganze zweimal genauer gesagt, aber es war jedes Mal das Gleiche. Irgendwann ist Alltag da, man hat alles gesehen, alles erlebt und man interessiert sich n Scheiß für neue Leute oder Hobbies oder sonst was, denn man verpisst sich ja sowieso demnächst. Also who cares about my Dodgeball-Team oder neue Leute die ich in ner Bar treffe. Außerdem freut man sich schon wieder auf Zuhause und konzentriert sich bissle drauf was abgeht wenn man wieder da is.

Weiterlesen

Washington DC – LAAAAME

Kurz nach dem ich aus dem sonnigen, strandigen, welligen, big brüstigen Miami wieder in NYC gelandet bin, haben ich und mein Bro Richy Richardsen einen Touri-Tag in Washington unternommen. Was soll ich sagen… Touristenprogramm war, ist und bleibt der langweiligste Shit überhaupt…

meh?

Was gibts in Washington DC zu sehen? Das Capitol, das weiße Haus, das Washington Monument uuuuund… der Spiegel-Pool in dem Forest Gump und JE-NN-Y sich nach Hippie-Zigeunerei und Krieg wieder getroffen haben. Gut sieht ganz schick (chic?) aus aber nach 2 Minuten ists dann auch schon rum. Die Tatsache das Lincoln in seinem weißen Olymp sitzt wie der PIMP of USA schlechthin machts dann auch nicht cooler. 8 Stunden Busfahrt ists erst recht nicht wert.

Weiterlesen

Das Meer ist salzig | Not a Roadtrip

Palmen in Miami

Miami Leude, Miami. Is nich ganz n Roadtrip geworden, dafür gabs Strand, Meer, und nen Sonnenbrand den ich net erwartet hab weil ich mich für ach so braun hielt. Jetzt bin ich Indianerrot.

Als ich in Miami – vollbepackt und “ready” für den Roadtrip nach NY – angekommen bin, hab ich gemerkt dass ich überhaupt nicht ready bin. Kleiner Tipp für alle Roadtripler – investiert mehr als 10 Minuten in die Planung, sorgt dafür dass eure Kreditkarten funktionieren, mietet euch n fucking Auto, besorgt euch den internationalen Führerschein und vergesst eure Zahnbürste nich.
Wir hättens ja alles regeln können, aber dann haben wir gemerkt dass Strand, Meer und Bikinis mit hohen Schuhen ne Kombi ist bei der man ruhig länger bleiben kann, also hieß es plötzlich “Fuck the Roadtrip, wir bleiben in Miami“.

Weiterlesen

Karma’s a bitch!

Wie ich nach meinem Video letzte Woche in einigen Blogs lesen konnte, ist ein paar Leuten mein viel zu häufig benutzter Startsatz hier im Blog durchaus geläufig und wer hätte es gedacht, ich kann ihn nochmal benutzen.
Also Leude… ich hab ja schon viel strangen Shit erlebt…

Alles außer Farfalle :-/ – aber Hauptsache den LIDL leer gekauft

Also, los gings bei ner Show deren Name ich grad vergessen hab – auf jeden Fall war das keine Show sondern eine Party. Die haben Wasser rumgespritzt, total strange Performingacts abgeliefert und plötzlich war über dem Publikum eine riesige durchsichtige Plane – die Unterseite von nem – sehr großen – Planschbecken. Da sind da Chicks im Wasser rumgeschwommen – direkt über meiner Nase. Es war ratsam vorher Taschen, Rucksäcke, Jacken usw abzugeben denn man wurde nass! Die Show war geil, keine Frage ABER man musste zwei Stunden stehen, ist klatschnass geworden und besoffen oder high wär die Show noch n Stück geiler gewesen glaub ich. Jedenfalls kamen wir dann aus der Show raus und auf dem Weg in die Bar hat Karma schon gezeigt wie dreckig assozial sie sein kann.

Weiterlesen

2 / 3312345...»»